< Zurück zu allen Artikeln

Polnisches Design in New York │ Pole Position. Best brands from Poland

Polnisches Design als Gast des WantedDesign Festivals in New York (13.05-16.05.2016).

Das Adam Mickiewicz Institut/Culture.pl präsentierte die Entwürfe der besten polnischen Designer und der interessantesten Marken aus Polen. Das Konzept der Ausstellung entstand aus der Zusammenarbeit mit Burg Cieszyn.

Foto: Die Ausstellung "Pole Position", New York; Fot.: Michał Nowakowski; www.exspace.pl
Foto: Ein Teil der Ausstellung - Keramik von Ćmielow und Bolesławiec; Fot.: Michał Nowakowski; www.exspace.pl

Kuratorin und visuelle Direktorin war Anna Zabdyrska, die Ausstellung arrangierte Wojciech Cichecki und für die Realisierung waren zuständig: Michał Nowakowski & Marta Piechocka-Nowakowska von ArtConnection.

In der Ausstellung Pole Position zeigten sich: Noti, Paged Meble, Comforty, Vox, Mikomax, Balma, Profim, Polnische Porzellanfabriken Ćmielów und Chodzież S.A., Keramikmanufaktur aus Bolesławiec, Porcellan Kristoff, Yeti, Pajak Sport und das Projekt Polski Stół/Ein polnischer Tisch (die gemiensame Initiative der Porzellan Kristoff, Bolesławiec und Julia). Man konnte hier auch die kleineren Marken finden: Zięta Prozessdesign, Vzór, Bogdan Kosak Keramik, Malafor und Pan Tu Nie Stał.

Die Ausstellung „Pole Position” setzte sich zum Ziel, Polen als starken Partner in der Möbel- und Kermaikbranche zu präsentieren. Man konnte die besten, oft ausgezeichneten Entwürfe sehen, sowie der Sessel Tulli (Tomasz Rygalik für Noti), der Sessel Clapp (Piotr Kuchcński für Noti), die Kollektion „Pelikan“ (Przemysław Mac Stopa für Profim) und die Tische „H2“ (Piotr Kuchciński für Balma).

Foto: Der Tisch "H2", Piotr Kuchciński für Balma; Fot.: www.piotrkuchcinski.pl
Foto: Die Serie Renesans, Dorota Koziara für die Manufaktur Boleslawiec; Fot.: www.ladnydom.pl

Die Neuigkeit waren die erfrischenden Kollektionen der traditionellen polnischen Porzellanmanufakturen Kristoff, Ćmielów und Chodzież S.A. Die Manufaktur Kristoff lud zu der Zusammenarbeit mehrere junge Ilustratoren und Marek Cecula, den Gründer des Ćmielów Design Studios, ein. Die Manufaktur in Boleslawiec zeigte das neue Design, das Ergebnis einer Kooperation mit der Designerin Dorota Koziara – eine wunderbare Geschirrserie Renesans.

J.K.H.

Quellen der Information: www.culture.pl, www.wanteddesignnyc.com, www.exspace.pl, www.polskistol.com

Diese Website erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies (Rechtlinie §96.Abs.3.TKG.04). Durch die Verwendung von Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich gemacht werden und der individuellen Besucherbedürfnissen entsprechen. Dabei werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden.